account_circle
Anmelden
menu
person
Anmelden
Anmelden

Mischa Zverev gibt gegen Struff auf: neuer Eklat um Kyrgios

© sid.de/Miroslav Dakov
Veröffentlicht von , Dienstag 10.10.2017 10:43

Mit dem Sieg vor Augen hat Tennisprofi Mischa Zverev das zweite Duell mit "Davis-Cup-Held" Jan-Lennard Struff binnen neun Tagen aufgeben müssen. In der ersten Runde des Masters-Turnies von Shanghai führte der 30-jährige Zverev (Hamburg) gegen den drei Jahre jüngeren Warsteiner klar mit 6:3, 5:2, ehe anscheinend sein Kreislauf schlapp machte. Nach vier verlorenen Spielen beendete Zverev das Match beim Stand von 5:6 vorzeitig.

Der Weltranglisten-58. Struff, der in Runde zwei auf US-Open-Finalist Kevin Anderson (Südafrika/Nr. 11) trifft, ging im dritten Duell mit dem 31 Plätze höher notierten Zverev erstmals nicht als Verlierer vom Platz. In der Vorwoche hatte sich Zverev in Peking knapp mit 5:7, 6:4, 6:4 gegen Struff durchgesetzt.

Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 3) greift beim vorletzten 1000er-Turnier der Saison erst in der zweiten Runde ein, dort bekommt es der Weltranglistenvierte mit dem Briten Aljaz Bedene zu tun.

Struff hatte Mitte September dem deutschen Davis-Cup-Team mit einem Fünfsatzsieg über den Portugiesen Joao Sousa den Verbleib in der Weltgruppe gesichert, schied danach aber in Chengdu und Peking jeweils in Runde eins aus. Beide Zverev-Brüder hatten auf den Kampf um den Klassenerhalt mit dem DTB-Team verzichtet.

Für einen neuerlichen Eklat sorgte in Shanghai Nick Kyrgios. Australiens ebenso begabter wie beständig verhaltensauffälliger Jungstar gab gegen den Amerikaner Steve Johnson unmittelbar nach dem im Tiebreak verlorenen ersten Satz auf und stürmte vom Platz - kurz zuvor hatte Kyrgios einen Punktabzug kassiert.

Nach Angaben aus dem australischen Lager war eine Schulterverletzung ursächlich für das abrupte Ende, anzumerken gewesen war Kyrgios im Spiel davon aber nichts. Schon am Sonntag war der temperamentvolle Australier bei seiner klaren Final-Niederlage in Peking gegen Rafael Nadal ausgeflippt und hatte sich nach einem Punktabzug mit dem Schiedsrichter angelegt.

Quelle: AFP

Kommentare
Neueste Kommentare
Congrats :):)
lansmann57 il y a 2 heures
Ganz starke Leistung :)
lansmann57 il y a 2 heures
Schade :(:(:(:(
lansmann57 il y a 9 heures
Er versteht es tatsächlich nicht -_-
domeniko il y a 10 heures
Also wer so erfolgreich spielt, obwohl er die ganze Zeit an seine Flaschen und die Linien denkt, der muss was einwerfen. Mindestens Psychopharmaka
domeniko il y a 1 jour
Wäre für ihn auch Mal eine Lehre
amk.christ il y a 2 jours
Facebook