account_circle
Anmelden
menu
person
Premium Avatar
Anmelden
Anmelden
Die French Open geben ihre Wildcards bekannt, Thiem ist nicht dabei

Die French Open geben ihre Wildcards bekannt, Thiem ist nicht dabei

Das zweite Grand-Slam-Turnier nähert sich mit großen Schritten. Der Startschuss für das Turnier fällt am 26. Mai und die Qualifikationsspiele beginnen am Montag, den 20. Mai. Am Dienstag wurde eine mit Spannung erwartete Ankündigung des Turniers veröffentlicht, da die Gästeliste, sowohl für Männer als auch für Frauen, veröffentlicht wurde.

Bei den Männern sind es Alexandre Muller, Richard Gasquet, Giovanni Mpetshi Perricard, Harold Mayot, Terence Atmane und Pierre-Hugues Herbert. Hinzu kommen die Namen von Adam Walton und Nicolas Moreno de Alboran (Einladungen aufgrund einer Vereinbarung zwischen den Verbänden Australiens, der USA und Frankreichs).

Bei den Frauen erhielten Alizé Cornet, Fiona Ferro, Elsa Jacquemot, Kristina Mladenovic, Chloé Paquet und Jessika Ponchet eine Einladung. Bei den konventionellen Einladungen waren es Ajla Tomljanovic und Sachia Vickery.

Zwei große Abwesende tauchen auf. Erstens: Diego Schwartzman (142. Platz in dieser Woche), Halbfinalist im Jahr 2020, der seine Karriere im Februar 2025 beenden wird und daher keine Einladung erhält. Wenn er noch ein letztes Mal im Tableau spielen möchte, muss er sich durch die Qualifikation kämpfen.

Noch schlimmer ist, dass Dominic Thiem, der fünfmal Viertelfinalist, viermal Halbfinalist und zweimal Finalist in Paris war, keine Wildcard erhält. Für einen Spieler, der jahrelang nach Rafael Nadal als der zweitbeste Spieler der Welt auf dem Platz galt, ist diese Entscheidung schockierend. Während 'Domi' angekündigt hat, dass er nach dieser Saison in den Ruhestand gehen wird, hätte der Österreicher zweifellos eine weitaus größere Aufmerksamkeit seitens des Turniers und des Verbands verdient.

Es bleibt nur zu hoffen, dass er aus der Qualifikation herauskommt oder dass es genügend Ausfälle gibt, damit er trotzdem ins Finaltableau kommt (6. Alternative).

Wie auch immer, es stellt sich eine Frage: Ist diese Wahl gerechtfertigt oder ist sie eine offensichtliche Respektlosigkeit gegenüber Thiems Karriere?

AUT Thiem, Dominic [4]
1
1
7
3
ESP Nadal, Rafael [2]
6
6
5
6
tick
ESP Nadal, Rafael [1]
6
6
6
tick
AUT Thiem, Dominic [7]
2
3
4
ESP Nadal, Rafael [4]
6
6
6
tick
AUT Thiem, Dominic [6]
0
4
3
SRB Djokovic, Novak [1]
6
6
6
tick
AUT Thiem, Dominic [13]
4
1
2
ARG Schwartzman, Diego [12]
6
7
6
5
7
tick
AUT Thiem, Dominic [3]
2
6
7
7
6
Dominic Thiem
131e, 496 points
Diego Schwartzman
141e, 459 points
Alexandre Muller
90e, 670 points
Richard Gasquet
124e, 515 points
Giovanni Mpetshi Perricard
66e, 786 points
Harold Mayot
122e, 522 points
Terence Atmane
121e, 525 points
Pierre-Hugues Herbert
142e, 450 points
Adam Walton
96e, 635 points
Nicolas Moreno de Alboran
130e, 497 points
Alizé Cornet
106e, 720 points
Fiona Ferro
126e, 584 points
Elsa Jacquemot
149e, 493 points
Kristina Mladenovic
212e, 348 points
Chloe Paquet
136e, 540 points
Jessika Ponchet
147e, 502 points
Ajla Tomljanovic
202e, 357 points
Sachia Vickery
124e, 607 points
Publier un Flash Publier un Flash
Top des commentaires comments
Ich freue mich sehr für Struff, doch wer in einem Atemzug sagt, Nadal sei der am schlechtesten gerangte Spieler (ehhhhhhm helft mir bitte kurz, ich bin mir bei der Rangliste wirklich nicht sicher! Kwo
6 thumb_up
KeinPlan KeinPlan
Von den deutschen Männer, haben 5 von 7 die erste Runde überstanden.
4 thumb_up
Andre W Andre W
Ach Leute! Bitte! Nimmt hier irgendwer den TennisTemple Troll ernst? Argumentiert doch bitte nicht mit ihm, er meint das alles absolut nicht ernst.
4 thumb_up
KeinPlan KeinPlan
Ich mag Nole einfach nicht. Ganz fieser unsympathischer Typ.
3 thumb_up
Kriggx Kriggx
@31Mai……. Wenn der Quali-Gegner nen besseren ATP Rang hat als Nadal bedeutet das nicht, dass dieser NoName-Gegner, den niemand kennt jemals eine Chance gegen Nadal gehabt hätte. Deine Worte kann ich
2 thumb_up
Fanoftennis Fanoftennis