account_circle
Anmelden
menu
person
Premium Avatar
Anmelden
Anmelden

Zverev geht in Rom selbstbewusst voran: "Ich weiß, wie es ist, hier zu gewinnen".

Zusammen mit Stefanos Tsitsipas ist er nun der große Favorit auf den italienischen Titel. Alexander Zverev könnte von der römischen Hektik profitieren, um seine Saison wieder in Schwung zu bringen.

Nach einem großartigen Saisonstart (Titel beim United Cup, Halbfinale bei den Australian Open, Viertelfinale in Indian Wells, Halbfinale in Miami) ist Zverev auf Ocker etwas ins Stocken geraten. Der Deutsche, der es gewohnt ist, auf diesem Untergrund gut zu spielen, wie seine drei Halbfinalteilnahmen bei den French Open (2021, 2022, 2023) oder seine Titel in Madrid (2018, 2021) und Rom (2017) zeigen, muss sich noch steigern. Vor seiner Ankunft in Italien hatte der Weltranglistenfünfte eine eher enttäuschende Bilanz auf Sand (3 Siege in 6 Spielen).

Der deutsche Rechtshänder hat einen sehr soliden Start in das Turnier hingelegt. Er wird ohne Satzverlust in das Viertelfinale einziehen und könnte sich so in das Gedächtnis der ATP-Tour zurückrufen. Bevor er gegen Taylor Fritz um einen Platz im Halbfinale spielt (am Mittwoch, nicht vor 20:30 Uhr), warnte Sascha seine Rivalen. Er weiß, wie es ist, im Foro Italico zu gewinnen: "Ich hatte große Erwartungen an die Sandplatzsaison und die ersten Turniere liefen nicht so gut. Aber jetzt fühle ich mich in Rom wohl. Ich weiß, wie es ist, hier zu gewinnen, denn ich habe es schon einmal geschafft. Mein Tennis passt sich gut an diese Bedingungen an und ich habe das Gefühl, dass ich einen guten Ballrhythmus und Intensität in den Beinen habe".

GER Zverev, Alexander [3]
6
6
tick
USA Fritz, Taylor [11]
3
4
RUS Medvedev, Daniil [3]
6
7
7
3
5
tick
GER Zverev, Alexander [6]
3
6
6
6
7
GER Zverev, Alexander [6]
1
3
ESP Alcaraz, Carlos [2]
6
6
tick
BUL Dimitrov, Grigor [11]
6
6
6
tick
GER Zverev, Alexander [4]
4
7
4
Alexander Zverev
4e, 6305 points
Stefanos Tsitsipas
9e, 3700 points
Taylor Fritz
12e, 2980 points
Publier un Flash Publier un Flash
Top des commentaires comments
Ich freue mich sehr für Struff, doch wer in einem Atemzug sagt, Nadal sei der am schlechtesten gerangte Spieler (ehhhhhhm helft mir bitte kurz, ich bin mir bei der Rangliste wirklich nicht sicher! Kwo
6 thumb_up
KeinPlan KeinPlan
Von den deutschen Männer, haben 5 von 7 die erste Runde überstanden.
4 thumb_up
Andre W Andre W
Ach Leute! Bitte! Nimmt hier irgendwer den TennisTemple Troll ernst? Argumentiert doch bitte nicht mit ihm, er meint das alles absolut nicht ernst.
4 thumb_up
KeinPlan KeinPlan
Ich mag Nole einfach nicht. Ganz fieser unsympathischer Typ.
3 thumb_up
Kriggx Kriggx
@31Mai……. Wenn der Quali-Gegner nen besseren ATP Rang hat als Nadal bedeutet das nicht, dass dieser NoName-Gegner, den niemand kennt jemals eine Chance gegen Nadal gehabt hätte. Deine Worte kann ich
2 thumb_up
Fanoftennis Fanoftennis